Umgang mit "Features on Demand" (FOD)

Tools, Installation, Optimierung, Problemlösung rund ums Thema Windows 10
Antworten
Benutzeravatar
Nemo
Support
Beiträge: 1077
Registriert: Di 12. Jul 2016, 12:28
Wohnort: Bad Soden am Taunus
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Status: Offline

Umgang mit "Features on Demand" (FOD)

#1

Beitrag von Nemo » Sa 29. Dez 2018, 20:41

    Denjenigen unter Euch, die sich ein aktuelles Win10-Installationsmedium zusammengebaut haben, dürften verärgert sein, wenn WindowsUpdate (WU) sie seit Dezember bei Windows10/V1809 nach dem Aktivieren eines Features , wie z. B. NetFx3, noch einmal mit dem neuesten kumulativen Update beglücken will.

    Abhilfe sehe ich darin, dass man das jeweilige Feature bereits in der Basisversion (Build 17763.1) aktiviert, bevor man die nötigen Patches integriert.

    Das läuft im Prinzip genau so, wie ich es früher schon für Windows 8.1 beschrieb.
    Hier aber noch einmal eine etwas weniger opulente Fassung mit Bordmitteln am Beispiel von Win10/v18909/Build 17763.1 mit NetFx3.

    A) Voraussetzungen:
    • Ich gehe davon aus, dass Ihr den Inhalt Eurer ISO gespeichert habt unter D:\I\OS\WIN10GEWX64.1809.
      Ändert den Pfad in den nachfolgenden Beispielen unter B) auf Eure Bedürfnisse ab.
    • Es wird ein Medium mit einer Install.WIM benötigt.
      Eine Install.ESD wäre zuvor umzuwandeln in eine *.WIM
    • Alle nachfolgenden Befehle und Skripte sind auf einer mit administrativen Rechten aufgerufenen Kommando-Konsole (cmd.exe) durchzuführen.
    B) Ablauf:
    1. Ermittelt die in der Install.WIM enthaltenen Editionen (Home, Pro ...) mit Ihren Index-Nummern mit

      Code: Alles auswählen

      DISM /Get-WimInfo /WimFile:D:\I\OS\WIN10GEWX64.1809\sources\install.wim
    2. Aktiviert das von Euch gewünschte Feature NetFx3 mit folgender Sequenz (anzusehen nach Druck auf Erweitern!)
      1. @ECHO OFF
      2. COLOR 1F
      3. SET "QIndex=1"
      4. SET "MOUNT-Pfad=D:\Temp\Mount"
      5. SET "Quelle0=D:\I\OS\WIN10GEWX64.1809\sources"
      6. SET "Quelle=%Quelle0%\install.wim"
      7. SET "SXSQuelle=%Quelle0%\sxs"
      8. SET "UEB=Feature NetFx 3.5 aktivieren (Index %QIndex%)"
      9. TITLE %UEB%
      10. ECHO.
      11. ECHO %UEB%
      12. DISM /mount-wim /wimfile:%Quelle% /index:%QIndex% /mountdir:%MOUNT-Pfad%
      13. ECHO.
      14. ECHO.
      15. ECHO ********************************************************************************
      16. ECHO NetFx 3.5 aktivieren
      17. ECHO ********************************************************************************
      18. DISM /Image:%MOUNT-Pfad%  /enable-feature /featurename:NetFx3 /Source:%SXSQuelle% /LimitAccess
      19. ECHO.
      20. ECHO ********************************************************************************
      21. ECHO Image zurückspeichern
      22. ECHO ********************************************************************************
      23. DISM /unmount-wim /mountdir:%MOUNT-Pfad% /commit
      24. COLOR 2F
      25. ECHO.
      26. ECHO Feddisch!
      27. ECHO.
      28. PING >NUL localhost -n 2
        Wollt Ihr mehrere Editionen "impfen", so ändert jeweils die Variable QIndex ab und lasst das Skript nochmals laufen.

      C) Zur Abrundung:
      Wollt Ihr wissen, welche Features Euch im laufenden Windows zur Verfügung stehen, so könnt Ihr Euch das in eine übersichtliche Tabelle nach FEATURES.TXT schreiben lassen:

      Code: Alles auswählen

      @ECHO OFF
      COPY %~f0 .\FEATURES.TXT
      ECHO >>.\FEATURES.TXT .
      Dism /Online /Get-Features /Format:Table >>.\FEATURES.TXT
      NOTEPAD .\FEATURES.TXT
      Gruß, Nemo

      Antworten

      Social Media