Autounattend.xml

Tools, Installation, Optimierung, Problemlösung rund ums Thema Windows 10
Antworten
Benutzeravatar
Holgi
Member
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:28
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Offline

Autounattend.xml

#1

Beitrag von Holgi » Mo 14. Jun 2021, 14:10

Ich bastle gerade einen USB Stick mit aktuellem Windows 10 in beiden Prozessorarchitekturen (X86 und X64).
Im Stammverzeichnis des USB Sticks liegt die Autounattend.xml. Die Installation erfolgt komplett automatisch.
( <component name="Microsoft-Windows-Setup" processorArchitecture="amd64" und <component name="Microsoft-Windows-Setup" processorArchitecture="X86") für alles 2X angelegt.

Es geht mir jetzt um die Abteilung " <DiskConfiguration> und </InstallTo>". Ich weiß, es gibt einen Unterschied zwischen UEFI und MBR based Installationen (auch abhängig von der Architektur.

Frage:
kann man hier Einträge vornehmen, sodass die Windows Installation selbständig alle vorhanden Festplatten (Partitionen) löscht, (neu formatiert) und dann Windows in der zur Verfügung stehen Partition sich selbst installiert; ohne weitere Nachfrage?
Ich bin mir im klaren darüber, dass dies gefährlich ist (alles was im/am Rechner an Daten steckt ist dann unweigerlich weg).
<CreatePartitions> und <ModifyPartitions> soll Windows selbst vornehmen.
Ich habe schon mit <WillWipeDisk>true</WillWipeDisk>, <InstallToAvailablePartition>true</InstallToAvailablePartition>, etc. herumexperimentiert, aber ich bekomme da keine Automatisierung hin.
Bei den im Netz zur Verfügung gestellten Beispielen zur autounattend.xml sind auch immer Einträge zu Create und Modify vorhanden.
So funktioniert z.B. meine autounattend.xml wunderbar auf einer Virtuellen Maschine, die gleiche autounattend.xml versagt jedoch auf einem uralt Rechner mit BIOS, mechanischer Festplatte und MBR.
Gerne darf Windows sich den kompletten Datenspeicher zu Eigen machen.
Wichtig ist mir, dass auf auf alten Rechnern (MBR /BIOS) und neuen Rechnern (UEFI/GPT) und auf X86 und X64 Windows läuft.
Weiß da jemand eine Lösung?

Benutzeravatar
Holgi
Member
Beiträge: 57
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 14:28
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Status: Offline

Re: Autounattend.xml

#2

Beitrag von Holgi » Di 15. Jun 2021, 08:38

ich denke, eine universale autounattend.xml wird es nicht geben. Bei Windows XP ging dies noch mit AutoPartition=1 und Repartition=YES, aber da gab es ja auch noch keine UEFI/GPT und erst spät ein X64.
Ich habe dies hier gerade auf der ntlite Seite gefunden:
https://www.ntlite.com/disk-partition-c ... n-feature/:
Make sure those two are in sync, auto-partition type cannot be universal between UEFI and BIOS due to different partition schemes.

Aber vlt. hat ja hier jemand eine Idee für die absolut minimalste Einstellung für die beiden Versionen.

Antworten

Social Media