Windows 7 SP2.9 32/64-bit, jetzt mit Support für Z390 und Co.

Tools, Installation, Optimierung, Problemlösung rund ums Thema Windows 7
Antworten
Benutzeravatar
PatrickK
Member
Beiträge: 17
Registriert: Sa 8. Jun 2019, 13:14
Wohnort: Kreuzlingen
    Windows 7 Chrome
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

Windows 7 SP2.9 32/64-bit, jetzt mit Support für Z390 und Co.

#1

Beitrag von PatrickK » Fr 15. Nov 2019, 21:10

Bemerkenswerteste Neuerung in diesem Release ist der USB-Support für Intel's H310/B360/H370/Q370/Z390 und HM370-Chipsätze.
Falls euch meine ISOs oder sonstige Infos weiterhelfen, würde ich mich über ein Dankeschön sehr freuen.
Es kann sein dass von mir aus weitere ISOs dazukommen, wer etwas bestimmtes sofort braucht kann mir gerne eine PN machen oder einen Kommentar dalassen.
Es kann sein dass mir im Changelog Änderungen entgehen. Wer was findet darf gerne eine PN machen oder einen Kommentar schreiben.
Meine FTP-Freigabe ist aufgrund meines Anschlusses auf 15mb/s begrenzt.
Wer Windows 7 auf X570 und/oder Ryzen der Serie 3000 installieren will schaue hier (YouTube-Video) und/oder hier (Beitrag dazu im Win-RAID-Forum), mir fehlen dazu leider noch die Mittel.

Hier geht es zu den ISOs und den anderen Sachen:
ftp://fudi.internet-box.ch/NT%206.1/SP2.9/
Benutzername: nutzer
PW: 132
enthaltene Updates und Treiber : Zeige Spoiler

Updates
KB4490628 kleines Update als Vorbereitung
KB3125574 Update-Paket bis 2016
KB3181988 SFC-Scannow-Fix im Zusammenhang mit KB3125574
KB3172605 Update-Client für den Windows-Update-Dienst
KB2574819 DTLS-Support
KB2592687 Remote Desktop Protocol 8.0
KB2670838 Plattformupdate
KB2685811 Update des Kernelmodus-Treiberframeworks Version 1.11
KB2685813 Benutzermodus-Treiberframework Version 1.11-Update
KB4474419Update für die Unterstützung der SHA-2-Codesignierung
KB4490628 Servicing Stack Update für SHA2-only-Updates
KB2990941 nativer NVM Express-Support
KB3087873 NVM Express Hotfix
Damit stehen dann nach einer manuell angestoßenen Update-Suche ca. 30 'wichtige' und ca. 30 'optionale' Updates zur Verfügung, bei Ultimate ca 60 'optionale' aufgrund der Sprachpakete.

Treiber
WLAN für Atheros, Broadcom, Ralink (nur x64) und Intel (Treiberpaket V.19.70.00). Diese Treiber beinhalten einen Teil der Chips.
LAN für Intel (Treiberpaket V.24.1), Realtek RTL-81xx Drivers Version 7.126.0624.2019, Danke an der Stelle an station-drivers.com
USB3-Treiber für Fresco-Logic, Renesas Gen.1, Renesas Gen.2, VIA, Intel Titan Ridge, AMD, Texas Instruments,
Intel C216+C220 (von Fernando) und canonking's Treiber für H310/B360/H370/Q370/Z390/HM370 aus dem Win-RAID-Forum.
Wer es genauer wissen will schaue hier für canonkong und hier für Fernando.
Hinweis zu AMD:
Bei AMD entfallen USB3-Treiber für Zeppelin unter x86.
(Damit sind die USB3-Controller die AMD-CPUs von sich aus mitbringen gemeint).
Eigenschaften und Entschlackungen : Zeige Spoiler

Um die fertigen ISO's, aber auch das installierte Windows, kleiner zu bekommen, sind folgende Verzeichnisse beim capture der Images ausgeschlossen:
\$Recycle.Bin\
\Windows\winsxs\Backup\
\Windows\winsxs\ManifestsCache\

Die beiden Features 'XPS-Dienste' und 'XPS-Viewer' sind standardmäßig deaktiviert.
Windows Defender-Dienst Starttyp auf 'manuell' statt 'automatisch' > Reduzierung der RAM-Belegung.
Dateitypen werden standardmässig alle angezeigt.
Ruhezustand ist standardmässig deaktiviert (nicht zu verwechseln mit dem 'Energiesparmodus') > In Zeiten von Rechnern mit immer mehr RAM halte ich das für zunehmend interessanter um den out-of-the-box belegten Speicherplatz zu reduzieren.
Standardmässig sind Icons rechts unten in der Taskleiste eingeblendet > Damit man besser weiss was läuft und hoffentlich
mehr Leute mitbekommen dass man Sticks und externe HDDs erst auswerfen sollte anstatt diese einfach rauszuziehen.
Als 'Modell' in den Systemeigenschaften steht 'Service Pack 2.9' damit man auch weiss welcher Release installiert wurde.
Es geht mir bei diesen Änderungen um das Ideal der Zweckmässigkeit und die Schlankheit eines Betriebssystems. Aber auch darum selber etwas zu erschaffen.
Von mir genutzte Hardware bei der Entwicklung : Zeige Spoiler

Haupt-PC auf dem 'the magic' happens:

Ryzen 7 3700X
Gigabyte X470 AORUS GAMING 7 WIFI rev. 1.0
RAM: CMU32GX4M2C3000C15
Samsung 850 EVO Basic 250GB mit aktivierter Rapid-Mode
Windows 7 Professional x64

Für die physischen Versuchsinstallationen:

Sandisk Extreme PRO 128GB SDCZ880-128G-G46
Liteon iHAS124
ASUS H81M2
i7-4771
RAM: 2*HMT351U6CFR8C-H9
Samsung 860 EVO Basic 250GB

ASRock Z390M Pro4
i5-9600k
RAM: CMK16GX4M2B3000C15
Samsung 970 Evo Plus 500GB

Und andere Mainboards und Laptops für Stichproben, ein besonderer Dank geht hier an das ASRock FM2A75M-ITX in meiner Sammlung, wer es genau wissen will schaue im Changelog
Vorgehen
Bei den Downloads finden sich sämtliche Batch-Dateien die das Slipstreamen von Updates und Treibern, und andere Änderungen, vornehmen.

Antworten

Social Media