Integration ALLER Updates in Windows 7

Tools, Installation, Optimierung, Problemlösung rund ums Thema Windows 7
Benutzeravatar
Windown
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di 10. Mär 2020, 09:21
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#61

Beitrag von Windown » So 15. Mär 2020, 20:19

Bombe. Vielen Dank!

Hab auch gleich mal den GDrive-Link geöffnet und bin gespannt, wann du es online stellst. :mrgreen:

Hast du zufällig auch ein rudimentäres Changelog damit man weiß, in wie fern sich dein Mod von einer originalen MS Installationsdisk uinterscheidet, die über WU auf den aktuellen Stand aktualisiert wird?

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#62

Beitrag von g-force » Mo 16. Mär 2020, 08:04

Wer mal testen möchte: Win7_Enterprise_ESU_Lite

Nochmal zusammengefasst:
1.) Das SP1 wurde mit NTlite integriert.
2.) Alle weitere Updates bis Januar 2020 wurden in einer VM in mehreren Durchgängen installiert, bis WU endgültig "grün" war.
3.) Bereinigung der Installation mit "DISM++". Die Update-Bereinigung mit NTLite führte zu dem vorherigen Fehler (Nichtinstallierbarkeit weiterer Updates).
4.) Vollständige Installation mit Sysprep heruntergefahren und mit VHD-Mount und GImageX gecaptured.
5.) Nachbearbeitung mit NTLite (Entfernung Komponenten / Integration Treiber) und ISO-Erstellung.
Zuletzt geändert von g-force am Fr 20. Mär 2020, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Windown
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di 10. Mär 2020, 09:21
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#63

Beitrag von Windown » Mo 16. Mär 2020, 14:26

Rückmeldung zu Win7_Enterprise_DE_ESU_2020-03-15_Lite.iso:

Die Installation war problemlos in einer VMWare Workstation VM mit Win7 Profil.

Erster Anlauf: Die üblichen Sprachpakete und KB453782. Sprachpakete ausgeblendet, problemlose Installation von KB..782.
Zweiter Anlauf: KB4550735 - Problemlose Installation.
Dritter Anlauf: KB4540688 - Problemlose Installation.
Vierter Anlauf: Keine Updates mehr.

Excellente Arbeit :ok

Edit: Platzverbrauch auf der Systemplatte nachdem alle Updates installiert, die Festplatte bereinigt, Pagefile sowie Systemwiederhestellung deaktivert wurden: ~12,5GB. Komisch nur, dass bei der Festplattenbereinigung keine "Systemdateien bereinigen"-Option verfügbar war.

Außerdem ist auf der Systempartition ein Ordner nachemsn (c:\)$HardLinkBackup, der ca 475MB umfasst. Ist mir aber aber erst nach der Updateorgie aufgefallen. Kann der weg?

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 7 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#64

Beitrag von g-force » Mo 16. Mär 2020, 17:36

Daß die "Systemdaten bereinigen"-Funktion fehlt, ist mir auch schon aufgefallen. Nun weiß ich garnicht, seit wann und warum das fehlt.
Über CMD kann man das ausführen, schau mal unter "Programme", da bibt es einen Ordner "ESU-Tools".

Der Ordner "Hardlinks-Backup" ist mir auch gerade erst aufgefallen, wird evtl. durch DISM++ erzeugt.
Kann bedenkenlos gelöscht werden, ich werde das bei der nächsten Version beachten.

Benutzeravatar
jpk
Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 17:43
    Linux Firefox
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#65

Beitrag von jpk » Mo 16. Mär 2020, 17:47

Hallo, ich bin sehr dankbar für Eure Anstrengungen! Das ist für mich eine riesen Hilfe. Vielleicht wäre es interessant, die EOL-Meldung zu deaktivieren wie auf dieser Seite unten beschrieben:

https://www.raymond.cc/blog/create-an-i ... tall-disc/

Beste Grüße!!!!

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#66

Beitrag von g-force » Mo 16. Mär 2020, 20:39

Ich schaue mir das genauer an mit der EOL-Meldung. Wenn sich das nicht anders lösen läßt, baue ich die BAT mit ein.

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#67

Beitrag von g-force » Mo 16. Mär 2020, 22:43

Ich biete nun eine neue Version der "Enterprise-FullUpdated-ESUready" an.

Integriert sind ALLE Updates bis Januar 2020 incl. .NET-Framework, einzig die Sprachpakete wurden natürlich (bis auf DE) ausgelassen.
Es wurden zusätzliche Chipset-Treiber integriert, die nun auch auch die Installation auf neuerer (incl. AMD) Hardware ermöglichen.
Aus Platzgründen wurde noch etwas an der Komponenten-Entfernung gefeilt, einige veraltete Treiber sind entfernt worden.
Der Ruhezustand ist deaktiviert, das reine Windows 7 nimmt direkt nach der Installation unter 7 GB auf der Festplatte ein, sofern man die Auslagerungsdatei abschaltet.
Natürlich wächst Windows aber sofort durch die neuen Updates ("Software Distribution"), man bleibt aber normalerweise unter 12 GB.

"Neue Updates"? Ja, diese Version ist weiterhin updatefähig und bezieht die sogenannten ESU-Updates. Manueller Aufruf von WU wird die Updates anzeigen und installieren. Ein paar kleine Anpassungen bzgl. der Desktop-Einstellungen habe ich mit eingebaut, desweiteren gibt es einen ESU-Ordner unter "Programme (x86)" für die Spezialisten unter Euch.

Ich freue mich über jedes Feedback, Kritik und Anregungen - hier der DOWNLOAD
Zuletzt geändert von g-force am Fr 20. Mär 2020, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jpk
Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 17:43
    Linux Chrome
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#68

Beitrag von jpk » Mi 18. Mär 2020, 12:40

Konnte mit dem neuen ISO problemlos installieren, alles hat ausgezeichnet funktioniert. Aber mit meinen Home und Pro keys, die zu meinen Laptops gehören, konnte ich nicht aktivieren. Habe etwas recherchiert, es scheint mehrere Möglichkeiten zu geben (über KMS keys, oder mittels SPP stilllegen): welche davon ist prinzipiell am zukunftssichersten?

[ gepostet mit Huawei P9 EVA-L09 ]

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#69

Beitrag von g-force » Mi 18. Mär 2020, 14:34

Die letzte Version ist eine "ENTERPRISE", für die deine Keys natürlich nicht gültig sind.

Es gibt bereits eine "Win7-AIO" von mir, die auch die HOME PREMIUM und PROFESSIONAL enthält.
Da diese aber möglicherweise einen Fehler enthält, erstelle ich diese grade neu.

Benutzeravatar
lrgen Dwer
Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Feb 2020, 14:06
    Windows 7 Firefox
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#70

Beitrag von lrgen Dwer » Do 19. Mär 2020, 11:19

Hallo Gunnar,

Du verstehst mich hoffentlich nicht falsch, wenn ich auf einen Wermutstropfen Deiner ansonsten gelungenen W7-Zusammenstellung aufmerksam machen will. Dieser betrifft die Art der Updates. Wie jeder weiß, gibt es zwei Arten: reine Sicherheitsupdates (speziell für die Administratoren von Firmen, die es nicht lieben, ungefragt ständige Veränderungen des Betriebssystems hinnehmen zu müssen) und die Qualitätsupdates für den Otto Normalverbraucher. Letztere wurden von Microsoft (nicht ohne Grund) sehr kundenfreundlich gestaltet: da sie kumulativ sind, muß man nur das derzeit aktuellste installieren und ist damit schon auf dem 'neuesten Stand' - allerdings auch, was die Telemetrie betrifft. Die reinen Sicherheitsupdates sind nicht kumulativ, d.h. man muß hier rund 40 einzelne Updates (seit Herbst 2016) unterbringen und dazwischen immer wieder einzelne Updates, die zwingend einen Neustart verlangen, damit man weitermachen kann. Somit ist es nicht möglich, wie ich es mal versucht hatte, alle direkt in die WIM einzupflegen. Man kommt also um ein Verfahren, so wie Du es gemacht hast, nicht herum. Wenn man dann die Wahl zwischen einem Update oder rund 40 weiteren hat, ist man natürlich schwankend. Ich empfehle aber hierzu mal auf diese Seite zu gehen (https://www.kuketz-blog.de/windows-10-d ... genwirken/) und Du wirst erkennen, dass meine Bedenken nicht ganz aus der Luft gegriffen sind. Von den Sicherheitsupdates sind bislang keine Telemetrieversuche seitens Microsoft bekannt (auch das umstrittene Juli-2019-Update ist vermutlich harmlos).
Als Sofortmaßnahme habe ich die dort beschriebenen HOSTS-Dateien (natürlich nicht die für die Update-Server) heruntergeladen, zusammengefügt und statt der alten Hosts-Datei bei mir eingefügt. Es sollen damit alle bekannten Microsoft-Adressen geblockt werden (sicherlich hat Ms immer noch das eine oder andere Schlupfloch aber das Gros dürfte versammelt sein). Die Updates funktionieren jedoch weiterhin. Falls dann doch mal eine wichtige Adresse geblockt würde (bei mir war das z.B. answers. microsoft, wo ich öfter wg. Fragen vorbeischaue), dann kann man den Eintrag schlicht aus der hosts-Datei löschen. Für den, der sich dafür interessiert, füge ich die Datei mal bei.
... und falls Dich irgendwann der Rappel nochmal packt, kannst Du ja überlegen, ob Du als 'Special Delivery' auch irgendwann eine reine W7-Sicherheitsupdates-Version herausbringst. Ansonsten natürlich dennoch ein dickes Danke für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast - da ich selbst erfolglos nicht wenige Tage mit genau demselben Anliegen vertan habe, weiß ich, was dahintersteckt.
Gruß Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#71

Beitrag von g-force » Do 19. Mär 2020, 17:51

Hallo Peter,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort und deine Anregungen. :friends:

Tatsächlich ist es so, daß ich zwar ALLE Updates integriere, die Telemetrie von Windows aber weitestgehend mit NTlite wieder entferne.
Die von mir zur Verfügung gestellten ISOs sind also relativ "verschwiegen" gegenüber Redmond. Dies wird natürlich durch neue Updates sofort wieder ausgehebelt, aber das liegt nicht in meinem Einflußbereich. Der Einbau der modifizierten Hosts-Datei ist aber ein guter Punkt, den ich berücksichtigen werde. :thumbup:

Ich bin immer etwas hin- und hergerissen zwischen den Möglichkeiten:
Soll ich meine ISOs so original wie möglich lassen oder soll ich sie bereits so modifizieren, daß sie klein und "verschwiegen" sind? Es ist aktuell ziemlich paradox - ich teste (und teste und teste...), um die weitere Installation von ESU-Updates zu ermöglichen. Aber genau diese Funktionen der Updates möchten wir ja eigentlich nicht auf dem PC haben. :dntknw:

Das momentan größte Problem ist, daß die Säuberung des Images (speziell Update-Backups in Winsxs) eigentlich unbedingt nötig ist, da der Ordner durch die Unzahl an Updates riesig wird. Zum Vergleich: Ein unbereinigtes Win7 Home Basic (ohne Page- und Hyberfile) wiegt etwa 12 GB - nach Bereinigung bleiben ca. 6,5 GB übrig! Der große Wermutstropfen: Die ESU-Updates vom Februar werden noch installiert, aber bei März ist mit Fehlermeldung Schluß.

Die sauberste Lösung ist wohl, daß ich eine kleine und verschwiegene Win7-AiO erstelle und auf die ESU-Updates verzichte (ich habe da auch rechtliche Bedenken). Diese sollte für die meisten Anwender völlig ausreichend sein, da die ISO up-to-date ist (bis Supportende 01-2020). ESU-Updates werden mit diesem Win7 nicht möglich sein.
Ich werde die Basis-AiO ebenfalls zur Verfügung stellen (keine Bereinigung und weitere Bearbeitung vorgenommen), falls jemand selber basteln möchte und sich die Update-Orgie sparen möchte.

Was ist deine Meinung dazu?

_______________________________________________________________

Nachtrag:

Ich habe nun meine (weiter oben schon angedachte) Entscheidung getroffen.
Ich veröffentliche nun eine "Win7-All-in-One" mit den Editionen HOME BASIC, HOME PREMIUM, PROFESSIONAL, ULTIMATE und ENTERPRISE.
Alle Editionen sind up-to-date (Stand: Supportende Januar 2020) incl. .NET und ALLEN Updates. In Stichworten:

- alle über WU angebotenen Updates bis Januar 2020 integriert
- alle mir bekannten Treiber (USB3, Chipset, usw.) integriert, die die Installation auch auf aktueller Hardware ermöglichen
- Telemetrie, unnütze Funktionen und veraltete Treiber entfernt
- Ordner "winsxs" mit "DISM++" bereinigt - dies verringert die Installationsgöße um nahezu 50%, die Installation zukünftiger Updates (ESU) ist aber nicht möglich
- Modifiziertes "Default User"-Profil - die Freiheit habe ich mir genommen (Ansicht, Taskleiste, Explorer)
- Ordner "Programme (x86)\Toolbox" hinzugefügt mit Specials für die Experten unter Euch (NTlite mit Vorlage, DISM++, ein paar nützliche CMDs)
- Ruhezustand (Hibernate) ist deaktiviert (NTlite)

Windows 7 ist ein Auslaufmodell.
Es macht keinen Sinn, weiteres Bemühen in dieses Betriebssystem zu stecken. Die teilweise Inkompatibilität mit moderner Hardware (Stichwort: UEFI, CSM) und das Supportende sind klare Signale, hier endlich mal loszulassen. Aus diesem Grunde habe ich mit voller Absicht den Tipp von @jpk außer Acht gelassen, die Meldung zum Supportende auszublenden.
Eine Anleitung zur Einbindung der von @irgen dwer vorgeschlagenen Hosts-datei folgt.

Thema ESU:
Ein paar Systemadministratoren (auch großer Firmen) haben offenbar lange geschlafen und den Umstieg auf bessere Betriebssysteme verpasst.
Für viel Geld entwickelt daher Microsoft weitere Updates, die sogenannten ESU (Windows 7 Extended Security Updates).
Diese sind öffentlich nicht zugänglich und nur für zahlende Kunden. Nur für die.
Die Umgehung solcher Beschränkungen war und ist nie Thema in diesem Forum gewesen, also gibt es von mir auch keine (weiteren) Bemühungen diesbezüglich.

Ein paar Tester und deren Feedback wären von Vorteil, da ich sicher irgendwas übersehen habe.
Hier der DOWNLOAD
Zuletzt geändert von g-force am Fr 20. Mär 2020, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lrgen Dwer
Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Feb 2020, 14:06
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#72

Beitrag von lrgen Dwer » Fr 20. Mär 2020, 10:18

Hallo Peter Gunnar,

man merkt Deinen Zeilen eine gewisse Erschöpfung an (mir ging es nach ca. einer Woche, die ich erst vor Kurzem mit letztlich unbefriedigendem Ergebnis abgebrochen hatte, ähnlich). Deshalb gebe ich Dir natürlich recht, was die Einschätzung von W7 betrifft: ein sterbendes Betriebssystem. Der Versuch, es modern zu machen, ist deshalb quasi ein Anachronismus. Bei mir läuft es nicht auf dem 'richtigen' PC sondern auf drei älteren, wobei der eine von Medion ein Test-PC ist. Dafür und für Software, die bereits auf W10 Schwierigkeiten hat, ist W7 ideal (und ich habe einige Software, die mit W10 nicht wirklich zurecht kommt). Deshalb ging mein Bestreben in die Richtung, ein möglichst schlankes und nur sicherheitstechnisch aktuelles System zu basteln; etwas, was Du mit Deiner Enterprise beinahe geschafft hast. Gefunden habe ich noch KB2952664, KB3021917, KB3068708, KB3080149 und KB3150513 - alles umstrittene Updates, von denen ich die beiden ersteren und das letzte problemlos entfernen konnte; 3068708 und 3080149 lassen sich nicht entfernen - es kommt eine Fehlermeldung. Auch über die wim ging es nicht - NTLite stürzte dabei mehrfach ab und selbst Dism endete mit Fehlermeldung. Deshalb dann die Hosts-Datei. Wer ein bißchen Ahnung hat, kommt mit Deiner Enterprise aber gut zurecht (man kann sie sich auf seine Bedürnisse zurechtfriemeln) und ich bin froh, dass ich sie habe. Auf den älteren PCs wird sie nach Möglichkeit bis nächsten Herbst noch mit Internetanschluß laufen und danach auch ohne. Wer uptodate sein möchte, muß auf W10 umsteigen. Mir ist es z.B. nicht gelungen, einer Bekannten ihr 2019 frisch gekauftes, mit W10 versehenes, Laptop zusätzlich mit W7 auszurüsten (weil sie es so wollte). Es gelang zwar mit vielen Tricks aber völlig unbefriedigend, weil einige wichtige Treiber einfach nicht mehr im W7-Format vorlagen.
Was die rechtlichen Bedenken betrifft, muß ich Dir recht geben. Mir wurde das auch bewußt als ich den verlinkten Artikel von 'raymond.cc' gelesen habe und die berichteten, dass sie schonmal Post von Microsoft bekommen hatten. Du tust richtig, das zurückzuziehen. Es sieht dort sogar danach aus, dass MS sich überhaupt daran stört, dass es jemand wagt, eine upgedatete Version anzubieten. Wer sich auskennt, kommt mit Deiner bis 1.20 upgedateten Version sicherlich gut zurecht und wenn er weitere Updates wünscht, muß er halt ein bißchen Gehirnschmalz opfern und manuell an seinem System friemeln. Es geht leichter als man denkt (auch weil MS wohl sowieso nicht mehr viel Manpower überhaupt in W7 stecken möchte). Ich war ja auch froh, dass hier jemand war, der diese 'Frickel-Arbeit' für mich miterledigt hat ;-)
Wenn Du jetzt sagst: 'Schluß, es reicht', kann und werde ich Dir nicht widersprechen. Ich habe die letzte Version erst vorgestern installiert aber nach wie vor nichts wirklich erwähnenswertes gefunden. Die Updates stimmen ansonsten - keine weiteren relevanten Vorschläge (außer 2952664, das MS mir sofort nach der Entfernung als wichtiges Update wieder schmackhaft machen wollte).
Als einziges Problem fiel mir auf, dass meine Maus bei der Installation ganz normal bedienbar aber nach dem ersten Neustart völlig tot war (auch die Beleuchtung war weg).Da ich noch drei weitere USB-Mäuse hatte - diese probiert. Nichts. Andere USB-Ports probiert - nichts. Nach dem nächsten Neustart immer noch dasselbe aber man brauchte ja erstmal nur die Tastatur. Nach dem 'Willkommen' wurd's aber schwierig, weil immer noch tot. Zum Glück im alten Ramschkarton eine PS/2-Maus gefunden - die ging. Im Gerätemanager geguckt - die Maus war richtig erkannt worden aber unter USB-Controller gab es ein gelbes Warnzeichen. Dort war ein USB3.1-Treiber installiert worden (aber das Gerät hat nur USB2). Wie das kam und welcher Treiber das war - keine Ahnung, weil mir dazu keinerlei Informationen angezeigt wurden sondern immer nur ein Fehlertext so in der Richtung 'es wurde ein Treiber installiert aber wg. eines unbekannten Fehlers wurde er deaktiviert'. Ich habe den dann einfach deinstalliert und gewartet, ob nach 'Nach aktualisierter Hardware suchen' W7 das selber hinbekommt und tatsächlich, danach war ein korrekter USB2- Treiber installiert und alles funktionierte wieder. Der Fehler scheint 'systemisch' zu sein, denn bei der unmittelbaren Vorversion ist er auch aufgetreten (also bei den beiden 'wims' vom 15.3./19:12 und 16.3./23:10).
Mehr gibt's im Moment nicht zu berichten (wurde ja auch lang genug).
Gruß Peter
Zuletzt geändert von lrgen Dwer am Sa 21. Mär 2020, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#73

Beitrag von g-force » Fr 20. Mär 2020, 12:20

Hallo Gunnar Peter! ;)

Zu deinem USB-Problem kann ich nicht viel sagen. Das Gerät wird offenbar falsch erkannt und somit der falsche Treiber installiert. Das Entfernen des Treibers kann aber später zu Problemen führen bei Geräten, die eben diesen Treiber wirklich benötigen. Das Wechseln des Ports auf USB2 (falls vorhanden) sollte verhindern, daß fälschlicherweise der USB3-Treiber installiert wird.

Ich arbeite noch an der Hosts-Datei, die ich einbauen werde (bisher ist noch die originale Hosts drin). Leider habe ich mir beim Testen (allerdings unter Windows 10) schon mehrfach den Internetzugriff lahmgelegt. Das Programm "Hostsman" ist mir bekannt, aber leider veraltet. Ich suche nach Alternativen, damit der User später selber bestimmen kann, was er blockieren möchte.

Benutzeravatar
jpk
Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 17:43
    Linux Firefox
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#74

Beitrag von jpk » Fr 20. Mär 2020, 12:41

Hallo, hier ein kleines Feedback bezügl. der letzten Enterprise ESU Version: nach dem Deaktivieren vom SPP-Benachrichtigungsdienst und dem Umbenennen von "Slui.exe", "Sppuinotify.dll", "Sppwinob.dll" und "Sppsvc.exe" habe ich heute zum ersten mal WU geöffnet und das März-ESU eingespielt, das ging problemlos. Nach einem Neustart schlägt mir WU folgende Liste vor:
wu.jpg
Es scheint also das ESU zu klappen trotz deaktivierter Aktivierung. Allerdings: woher weiß ich nun, was ich von dieser Liste nun alles nicht installieren soll?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lrgen Dwer
Member
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Feb 2020, 14:06
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#75

Beitrag von lrgen Dwer » Fr 20. Mär 2020, 13:21

@jpk
ich bin jetzt echt am Staunen, was ein und daselbe Wim-Image für unterschiedliche Ergebnisse auf unterschiedlichen Computern hervorrufen kann. Bei den anderen Updates habe ich jetzt nicht extra nachgeschaut aber das 4474419 ist auf jeden Fall im Image drin. Eine Erklärung habe ich dafür nicht. Momentary laps of reason.
Die Sicherheitsupdates kannst Du alle installieren. Ist keines dabei, das auf der 'Roten Liste' steht. Das gilt wohl auch für die Scherheitsupdates für Net-Framework (jedenfalls ist mir nichts Gegenteiliges bekannt). Das 3138612 kann man auch installieren: es verbessert wohl den Update-Client.

@Gunnar: sieht so aus, als schreibe ich mir jetzt schon selbst Postings ... man wird nicht jünger.
Aber wie ich sehe, hast Du realisiert, dass ich mich nicht meinte :-)

Benutzeravatar
Thomas Mc Kie
Moderator
Beiträge: 198
Registriert: Di 12. Jul 2016, 10:48
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#76

Beitrag von Thomas Mc Kie » Fr 20. Mär 2020, 14:25

lrgen Dwer hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 13:21
@Gunnar: sieht so aus, als schreibe ich mir jetzt schon selbst Postings ... man wird nicht jünger.
Aber wie ich sehe, hast Du realisiert, dass ich mich nicht meinte :-)
:D
Du kannst deinen Post jederzeit editieren. Und wie Gunnar z.B. mit Durchstreichen die Änderung kennzeichnen.

Grüße

Thomas
Was zählt das Alter, außer die Jahre?

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#77

Beitrag von g-force » Fr 20. Mär 2020, 14:45

@jpk

Ich habe die "Enterprise ESU" nochmal testweise in einer VM installiert.
Nach Installation des letzten März-Updates bleibt WU auch nach mehrfachem Aufruf und Suche "grün".
Ob dein Ändern der Dateien Einfluß auf WU hat, kann ich nicht beurteilen und werde es auch nicht testen.
Bei mir werden jedenfalls keine Updates (außer den Sprachpaketen) angeboten.

Ich habe in Post Nr.71 bereits geschrieben, daß ich das Thema ESU nicht weiter verfolge.
Die entsprechenden ISO stehen auch in meinem GoogleDrive nicht mehr zur Verfügung.
Ich gebe auch keinen Support mehr für diese Versionen.
Zuletzt geändert von g-force am Fr 20. Mär 2020, 18:17, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
jpk
Member
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 17:43
    Linux Firefox
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#78

Beitrag von jpk » Fr 20. Mär 2020, 16:55

Alles klar, dann warte ich auf Deine non-ESU-Hosts-AiO-Edition :thumbup:

Ich wollte ja nur Nachricht geben, was bei mir alles an Updates vorgeschlagen wurde: allerdings habe mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt: diese Updates werden angezeigt (mit stillgelegtem SPP) beim ersten Aufruf von WU nach der Installation, also nicht erst nach dem März-ESU. Ich war aber davon ausgegangen, dass im ISO schon alle älteren Updates eingearbeitet seien...

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#79

Beitrag von g-force » Fr 20. Mär 2020, 18:16

Auch vor der Installation von ESU-Updates (also direkt nach der Windows-Installation) sollten diese ganzen Updates nicht auf WU auftauchen.
Das sind ja insgesamt über 100 Updates (Wichtig & Optional) - die sollten ALLE drin sein.

Die AIO-FINAL mit geänderter HOSTS lädt bereits hoch.

Hier die Win7-AIO-FINAL mit geändeter HOSTS (um den Kontakt zu MS zu unterbinden): DOWNLOAD

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 335
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Macintosh Firefox
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Integration ALLER Updates in Windows 7

#80

Beitrag von g-force » Mi 25. Mär 2020, 12:22

Zum Abschluß habe ich sowohl den ersten Post als auch folgende eigene Posts editiert und angepasst.
Sämtliche Downloads bzgl. ESU-Updates wurden entfernt, sofern es mir möglich war. Textpassagen bzgl. ESU wurden von mir gestrichen.

Ihr findet nun alles Wichtige incl. Downloads im STARTPOST

Viel Erfolg mit Windows 7 wünscht :thumbup:

g-force

Antworten

Social Media