foobar2000 1.4 Final

Software Vorstellungen, Aktuelle Software-News, Spiele etc
Antworten
Benutzeravatar
Bollerkopp
Support
Support
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Jul 2016, 03:04
Wohnort: Hamburg
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

foobar2000 1.4 Final

#1

Beitrag von Bollerkopp » Mo 18. Jul 2016, 04:45

foobar2000 1.4 Final wurde veröffentlicht.

Download foobar2000 1.4 Final

Changelog

Feature-Vorschläge


Screenshots

Mehr Screenshots auf der Homepage hier.

BildBildBild

Highlights

Das neue Default User Interface

Das neue Default User Interface erlaubt komplexes Layout mithilfe von Baukästen, die "UI Elements" genannt werden. Das Default User Interface konzentriert sich auf schnelle Bedienbarkeit und einfacher Bedienbarkeit. Es bietet bewusst nicht komplette optische Anpassung und reduziert das Benutzen vom sogenannten "Title Formatting". Das "Quick Appearance Setup"-Fenster lässt den Benutzer von einer Auswahl vorgefertigter Layouts, Farb-Schemata und Playlist-Konfigurationen auswählen. Der "Layout Editing Mode" und die "Scratchboxes" erlauben die direkte Konfiguration des Layouts mit "Copy & Paste"-Funktion. Die aktuelle Konfiguration kann als Theme zum Archivieren oder um sie in eine andere foobar2000-Installation einzubinden exportiert werden.


Folgende UI-Elemente sind standardmässig enthalten:
  • Container: Horizontale und vertikale Splitter, Tabs, Playlist Tabs, Toolbar Header
  • Media Library Betrachter: Album List
  • Playlist Renderer: Playlist View
  • Selection Properties: Album Art Viewer, Selection Properties
  • Utility: Console, Equalizer, Playlist Manager
Quick Appearance Setup

Das "Quick Appearance Setup"-Fenster kann vom Hauptmenu ("View > Layout > Quick Setup") oder von der "Default User Interface Preferences Page" ("Quick Setup"-Button in der "Theme Management"-Sektion) geöffnet werden.


Layout Editing Mode

Layouts können direkt aus dem Hauptfenster erstellt und modifiziert werden.


Scratchbox

Die Scratchbox kann benutzt werden, um mit Layout-Ideen herumzuspielen, ohne das aktuelle Layout zu beeinträchtigen. Scratchbox-Layouts können entweder verworfen oder als neues, aktuelles Layout aktiviert werden. Ausserdem können Layouts importiert und exportiert werden.


Container

Container bieten die Möglichkeit das Hauptfenster-Layout zu strukturieren. Splitter ordnen zwei Elemente horizontal oder vertikal an. Tabs erlauben das Wechseln zwischen mehreren Elementen. Das "Playlist-Tabs"-Element zeigt jede einzelne Playlist an und besitzt ein einzelenes Element, welches normalerweise eine Playlist-Ansicht ist. Das "Toolbar Header"-Element erlaubt es einen Toolbar-Bereich über oder unter einem anderen Element zu positionieren.


Album Art Viewer (UI Element)

Der Album Art Viewer zeigt das Album-Cover von Bild-Metadata, die im File enthalten sind, an (ID3v2, APEv2, und MP4-Tags), genauso wie Bilddateien, die im Album-Ordner gefunden werden.


Album List (UI Element)

Das Album List-Element erlaubt es eine Album List-Ansicht in das Hauptfenster einzuarbeiten. Es ist ansonsten identisch zum Album List-Popup-Fenster.


Playlist View (UI Element)

Das Playlist View-Element zeigt die aktive Playlist an. Benutzer können von einer Reihe von vorgefertigten Spalten- und Gruppierungs-Schemata wählen oder - wenn gewünscht - eigene erstellen.


Playlist Manager (UI Element)

Der Playlist Manager zeigt eine Liste aller geladenen Playlisten an. Er beinhaltet Funktionen, um Playlisten anzulegen, umzubenennen, neu zu ordnen und zu löschen. Er unterstützt das Übertragen von Playlisten per Drag & Drop oder per Copy & Paste in den - oder aus dem - Windows-Explorer.


Selection Properties (UI Element)

Das Selection Properties-Element zeigt, ähnlich wie der Properties Dialog, Informationen über die ausgewählten Tracks an. Allerdings erlaubt es kein Tag-Editieren. Das Selection Properties-Element ist nicht beschränkt auf das Anzeigen der Playlist-Auswahl: Zum Beispiel, wenn der Benutzer in der Album List arbeitet, werden die Tracks angezeigt, die dort ausgewählt sind.


Spectrum (UI Element)

Das "Spectrum"-Element stellt eine Spektrogramm-Visualisierung da. Standardmässig benutzt es globale Theme-Farben. Es können aber auch benutzerdefinierte Farben gewählt werden.


Toolbar Header (UI Element)

Das "Toolbar Header"-Element ist ein Container, das ein einzelnes Element besitzt und einen Toolbar-Bereich mit einer oder mehreren Toolbars über oder unter ihr anzeigt.


Album List (Component)

Die Album List hat ein paar Verbesserungen bekommen. Sie aktualisiert sich jetzt automatisch, wenn Tracks zur Media-Library hinzugefügt oder entfernt werden, oder wenn ihre Tags aktualisiert werden. Es ist ebenso möglich direkt aus dem Kontext-Menü heraus Autoplaylisten anzulegen, die den Inhalt eines Zweigs des Album List Baumes anzeigen.


File Operations (Component)

Die File "Operations"-Komponente wird benutzt um Files ensprechend speziellen Schemata umzubenennen, zu kopieren und zu bewegen. Diese Schemata können als Presets gespeichert werden und sind vom Kontext Menu zugängig. Diese Komponente ersetzt die entsprechenden Features des alten Masstagers.


Verbesserter File Properties Dialog

Der verbesserte Properties-Dialog beinhaltet jetzt Funktionen, welche vorher Teil des Masstagers waren.

Playback
  • FLAC 1.2.1-Unterstützung (Decoding Libraries und Converter)
  • Random Playback-Mode ist wieder da. Abgesehen von einem Check, um das zweimalige Spielen des selben Tracks zu verhindern, ist dies nun richtiges, uneingeschränktes Random Playback.

Upgrade von früheren Versionen


Diese Upgrade-Anmerkungen erweitern die allgemeinen Upgrade-Anmerkungen: FAQ

Man kann foobar2000 0.9.5 über eine bereits existierende foobar2000 0.9.x-Installation installieren.

Komponenten Kompatibilität

foobar2000 0.9.5 ist mit den meisten Komponenten der älteren 0.9x-Versionen kompatibel bis auf folgende Ausnahmen:
  • Es wird nicht empfohlen offizielle Komponenten-DLLs der 0.9.5-Version mit denen älterer Versionen zu mischen, wenn man die Abhängigkeiten der Zwischenkomponenten der neuen Version bedenkt.
  • foo_pqview (Playback Queue Viewer): Die neue Version wird die Komponente "foo_common" nicht laden, weil es einen Prototyp für die "Global Appearance"-Konfiguration enthält, die unbenutzt ist, aber Benutzer verwirren konnte. Benutzer der foo_pqview-Komponente sollten auf eine 0.9.5-kompatible Version upgraden.
  • foo_utils (Utilities): Die Copy & Paste-Funktionen der "foo_utils"-Komponente wurden in den Kern integriert. Benutzer der "foo_utils"-Komponente sollten entweder auf eine 0.9.5-kompatible Version upgraden oder die Komponente entfernen wenn sie deren Zusatzfunktionen nicht benötigen.
Die neusten Versionen der Komponenten foo_pqview und foo_utils sind hier erhältlich.

Konfiguration, Media Library und Playlists

Die Media Library und existierende Playlists bleiben bei einem Upgrade auf Version 0.9.5 unberührt. Die Konfiguration sollte unbeinträchtigt sein, bis auf die "Default User Interface"-Einstellungen und bestimmte Keyboard Shortcuts.

Default User Interface und Title Formatting

Die "Title Formatting"-Strings befanden sich vorher im Display > Nun sind sie in der "Advanced Preferences"-Seite unter dem Zweig "Display / Legacy title formatting settings" zu finden. Diese Strings werden nicht mehr vom neuen "Default User Interface" verwendet.

Keyboard Shortcuts

Um potenzielle Störungen beim Schreiben im neuen "Default User Interface" zu reduzieren, wurden einstellige Shortcuts ohne Alt oder Control-Modifikator-Tasten beim ersten Starten nach der 0.9.5-Installation entfernt. Manuelles Hinzufügen dieser Shortcuts ist, obwohl möglich, wegen der angegebenen Probleme nicht empfohlen.
Zuletzt geändert von Bollerkopp am Di 24. Jul 2018, 23:23, insgesamt 34-mal geändert.

Benutzeravatar
Bollerkopp
Support
Support
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Jul 2016, 03:04
Wohnort: Hamburg
    Windows XP Firefox
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

Re: foobar2000 1.3.17 Final

#2

Beitrag von Bollerkopp » Fr 24. Nov 2017, 18:57

foobar2000 1.3.17 Final wurde veröffentlicht.
Changelog v1.3.17:
  • Fixed horrible, horrible bug with Ctrl+A “select all” handler in edit boxes stealing altgr+a making it impossible to type “ą”.
  • Made possible to retag MP4/M4A files without 'ftyp' header.
  • Prevented decoding of broken MP3 frames that overlap with apparent file tags.
  • Allowed decoding of WAV files with sample rates above 1MHz.
  • Converter: Made format list sorting remembered.
  • Fixed tags not being read from certain WAV files.
  • Internal fixes to allow foo_input_exe/foo_input_ffmpeg decoding of HLS & RTMP streams.
  • Added internal IMA ADPCM decoder for specific WAV files that system codec refuses to process.

Download foobar2000 1.3.17 Final

Benutzeravatar
Bollerkopp
Support
Support
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Jul 2016, 03:04
Wohnort: Hamburg
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

Re: foobar2000 1.4 beta 11

#3

Beitrag von Bollerkopp » Sa 24. Mär 2018, 03:54

foobar2000 is now experimentally available in the Microsoft Store.

Note that the Microsoft Store distribution currently does not support loading of additional components; this is being worked on and will be addressed.
--------------------
A minimal mac port of foobar2000 is available, based on foobar2000 mobile codebase:

Bild
Download foobar2000 for Mac

--------------------
The code used by foobar2000 for interacting with Windows 10 Universal Volume Control has been open-sourced:

PP-UWP-Interop library home page

Benutzeravatar
Bollerkopp
Support
Support
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Jul 2016, 03:04
Wohnort: Hamburg
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Status: Offline

Re: foobar2000 1.4 Final

#4

Beitrag von Bollerkopp » Mi 25. Jul 2018, 00:30

foobar2000 1.3.20 Final wurde veröffentlicht.
Changelog v1.3.20:

This is a maintenance update, contains only bug fixes backported from 1.4 series.
  • Reverted the much criticized CONTENT GROUP vs GROUPING remapping for FLAC/Vorbis.
  • GROUPING field name is now used for ID3v2 TIT1, M4A ©grp, etc.

Download foobar2000 1.3.20 Final

--------------------

foobar2000 1.4 Final wurde veröffentlicht.
Changelog v1.4:
  • Added preferences page to adjust priority order of installed decoders.
  • Greatly improved DSP manager dialog.
  • Default User Interface improvements:
    - New toolbar items for switching output modes, ReplayGain modes and DSP presets.
    - Improved status bar: added optional display of selected track count.
    - Reworked Preferences pages; improved options for minimize & close behaviors.
  • Converter improvements:
    - Keeping incomplete/problematic output files is now optional; they're deleted by default.
    - New and improved overwrite prompt dialog.
    - FDK AAC is now among the default presets.
  • ReplayGain scanner improvements:
    - Greatly improved “Apply Gain to File Content” feature, with multi threading and more supported formats.
    - Added command to manually manipulate Opus header gain field for both .opus and Matroska.
    - New Preferences pages.
  • Playlist & Media Library search use a new text-matching algorithm similar to Unicode Asymmetric Search.
  • Cosmetic tweaks; prettier buttons attached to editboxes in various dialogs.
  • Cleaned up Opus header gain manipulation, reported value no longer offseted by 5 dB, made header gain respected when embedded in Matroska container.
  • Amended Matroska tagging, certain rare files that would fail to update before are now taggable.
  • Matroska support improvements, improved seeking performance on files without seektables.
  • Made possible to choose between alternate audio streams in MP4 and Matroska files.
  • Implemented WebM internet stream playback.
  • Compiled using dynamic VC runtime, raising the limit of how many component DLLs can be loaded.
  • Made Album List remember expanded nodes.
  • Raised track count limit for cue sheets from 99 to 999.
  • Integration with Windows 10 Universal Volume Control.
  • Playback controls in taskbar on Windows 7 and newer.
  • Configuration saving now uses transacted NTFS if available.
  • Changed the way playlists and media library data are stored to minimize the amount of rewriting on each app shutdown.
  • Merged networking features from foobar2000 mobile:
    - FTP/FTPES/FTPS reader!
    - Refreshed HTTP/HTTPS reader; added the ability to read remote folder listings.
  • Improved handling of various file formats over HTTP, AIFF and Musepack in particular.
  • More robust M3U/M3U8/PLS playlist handling; shows a warning when trying to save a M3U/PLS file that may not be readable correctly due to international characters.
  • New file format icons.
  • Improved media library search performance.
  • Made various playlist and search result sorting operations use multiple CPU cores.
  • All communication with foobar2000 website (troubleshooter, crash reporting, update checks) is now encrypted.
  • Refreshed File Operations preset management, now stored in a plain text files instead and possible to import/export/edit.
  • Work around for DirectSound audio stutters with Windows 10 1803 (beta 19).
  • Fix implemented for splitter lock bug.
  • Workaround implemented for HTTPS issues on Windows XP.

Download foobar2000 1.4 Final

Antworten

Social Media