2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

Alles was Gut und Teuer ist
Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Pro/Evo mit PCIe-Adapter im RAID

#21

Beitrag von g-force » So 6. Aug 2017, 12:39

Fernando hat geschrieben:
Sa 5. Aug 2017, 23:37
Bei mir war es auch zuerst so, dass mir innerhalb des BIOS-Bereichs "Intel(R) Rapid Storage Technology" die NVMe SSDs als Kandidaten für einen RAID-Verbund überhaupt nicht angezeigt wurden. Erst nachdem ich im Bereich "Storage Configuration" das "Storage Remapping" für beide M.2-Ports auf "Enabled" gesetzt hatte, wurden beide NVMe SSDs im Bereich "Intel(R) Rapid Storage Technology" gelistet und konnten dann problemlos zum RAID0 zusammen geführt werden.
Ich habe in meinem BIOS den Punkt "Storage Remapping" an anderer Stelle gefunden. Im BIOS v.3301 gibt es die Auswahl "AHCI" oder "Intel RST Controlled" (im früheren BIOS v.1801 nur "RAID" genannt). Wenn "Intel RST Controlled" ausgewählt wird, gibt es noch ein Untermenü "PCIe / M.2 Mode", wo ich zwischen "RST Controlled" und "Not RST Controlled" wählen kann. Sämtliche Konfigurationen lassen aber nur die 950 Pro in der "PCIe-RAID-Konfiguration" erscheinen - die 960 Evo taucht nie auf. Ich habe die 960 sowohl einzeln mit Adapter, einzeln im M.2-Slot als auch in Kombination mit der 950 Pro ausprobiert. :thumbdown:

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Pro/Evo mit PCIe-Adapter im RAID

#22

Beitrag von g-force » So 6. Aug 2017, 14:41

Ich habe noch ein paar andere Hardware-Kombinationen getestet. Die Einstellungen im BIOS wurden hierbei zwischendurch nicht verändert.

1. 960 Evo einzeln im M.2-Slot: Wird im Bootmenü angezeigt, Win10 kann nicht installiert werden (keine Festplatten vorhanden).
2. 960 Evo einzeln mit Adapter im PCIe-Slot: genau wie bei 1.

3. 950 Pro im M.2-Slot: Wird im Bootmenü angezeigt, Win10 kann installiert werden (verhandene Partitionen werden angezeigt).
4. 950 Pro mit Adapter im PCIe-Slot: genau wie bei 3. (Win10 startet sofort hoch, ist ja bereits auf der "alten" 960 Pro installiert).

Mein bisheriges Fazit:
Das ASUS Z170-K erkennt die SM 960 Evo in keiner Einstellung. Was mich dabei wundert ist der Umstand, daß die beiden 960 Evo im laufenden Win10 erkannt wurden und dort auch frei konfigurierbar sind (siehe oben, Software-RAID). Sehr rätselhaft... :read:

Edit:
Ich habe im laufenden Win10 (950 Pro) die Platte auf beide 960 Evo geklont. Alle 3 Platten sind einzeln bootbar, Win10 startet ohne Probleme. In den Bootoptionen sind alle 3 Windows-Bootmanager anwählbar. Alle Platten wurden einzeln (ohne die jeweils anderen beiden) getestet. Ein RAID ist nicht erstellbar, das BIOS vermeldet "keine Festplatten vorhanden".

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Pro/Evo mit PCIe-Adapter im RAID

#23

Beitrag von Fernando » So 6. Aug 2017, 20:03

@g-force:
Hallo Gunnar,
das unterschiedliche Win10 Boot-Verhalten der 960 EVO und der 950 Pro lässt sich so erklären:
Du bootest offenbar nicht im UEFI-Modus (mit GuiMode Partition Table), sondern im Lecacy-Modus (mit MBR). Die Samsung 950 Pro hat ein NVMe Option ROM an Bord, die 960 EVO nicht.
Lösung: Wenn Du von der Samsung 960 EVO booten willst, musst Du dies zwingend im UEFI-Modus tun. Nur so kann beim Booten das im Mainboard-BIOS vorhandene NVMe EFI-Modul geladen werden und im Windows Bootmanager als Ziellaufwerk ausgesucht werden.
g-force hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 14:41
Das ASUS Z170-K erkennt die SM 960 Evo in keiner Einstellung. Was mich dabei wundert ist der Umstand, daß die beiden 960 Evo im laufenden Win10 erkannt wurden und dort auch frei konfigurierbar sind (siehe oben, Software-RAID). Sehr rätselhaft... :read:
Wenn die Samsung 960 EVO SSDs vom Betriebssystem erkannt werden, wurden sie zuvor auch vom Mainboard-BIOS erkannt. Sie werden dort nur nicht angezeigt.
Solange Du von dem jeweiligen NVMe-Laufwerk nicht booten willst, ist das alles kein Problem, aber für den Boot-Vorgang muss entweder
a) ein NVMe Option ROM verfügbar sein (hat nur das Samsung 950 Pro) = LEGACY Bootvorgang
oder
b) ein passendes NVMe EFI-Modul im Mainboard-BIOS vorhanden sein = UEFI Bootvorgang.
Vielleicht sollte ich mal eine bebilderte Anleitung veröffentlichen, wie ich aus meinen beiden Samsung 960 EVO SSDs ein bootfähiges Intel RAID0 erstellt habe. Leider habe ich im Moment nicht die erforderliche Zeit dafür.

Gruß
Dieter
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo mit PCIe-Adapter im RAID-0

#24

Beitrag von g-force » So 6. Aug 2017, 22:16

Hallo Dieter,
ich kann von allen 3 Platten im UEFI-Modus booten - das ist mir ja das Rätsel.
Ich habe mich inzwischen in deinem Forum schlau gelesen, aber einiges ist mir noch unklar. So hatte ich gedacht, ich könnte das fehlende BIOS-Modul mit dem UEFI-Tool hinzufügen. Ich weiß aber nicht genau, an welcher Stelle ich es einfügen muß (und ob das überhaupt der richtige Ansatz ist). Auch einen Austausch des RST-Moduls (aktuell: RST 15.2.1.2771) hatte ich in Erwägung gezogen, bin aber auch mit dieser Vorgehensweise noch sehr in den Kinderschuhen. Das UBU-Tool bricht bei mir wegen der fehlenden "MMTool.exe" ab (ein Versuch mit einer älteren Version und kleiner Änderung der .bat bleibt ebenfalls irgendwann hängen).
Grundsätzlich ist mir die Erstellung eines RAID überhaupt kein Problem, das "ASUS Z170-K" bietet hierzu eigentlich alle Möglichkeiten. Ich denke nicht, daß es noch an irgendwelchen Einstellungen liegt, denn ich habe wirklich alle erdenklichen Einstellungen getestet. Wie Du schon sagst: "Die Platten werden erkannt, aber nicht korrekt angezeigt" - somit ist keine RAID-Erstellung möglich.

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo mit PCIe-Adapter im RAID-0

#25

Beitrag von Fernando » So 6. Aug 2017, 22:56

g-force hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 22:16
ich kann von allen 3 Platten im UEFI-Modus booten - das ist mir ja das Rätsel.
Wenn Du von allen 3 NVMe SSDs (2x960 EVO und 1x950 Pro) booten kannst, brauchst Du Dir wegen des eventuell fehlenden NVMe BIOS-Moduls keine Sorgen zu machen, denn das ist dann definitiv vorhanden. Das gilt jedoch nur unter der Voraussetzung, dass sich der EFI Boot-Manager tatsächlich auf der jeweiligen Ziel-SSD befindet und nicht auf einem anderen Laufwerk. Deshalb empfehle ich generell, vor Beginn einer Windows-Installation alle anderen Laufwerke mit Ausnahme des Ziel-Laufwerks abzuklemmen. Andernfalls besteht nämlich der Gefahr, dass der Bootsektor woanders landet bzw. der bereits woanders vorhandene Bootsektor erneut genutzt wird.
Nach meiner Kenntnis haben alle Mainboard-Hersteller alle Hauptplatinen mit einem Intel-Chipsatz von 9-Serie aufwärts mit umfassendem NVMe-Support ausgestattet, d.h. die neuesten BIOSe aller dieser neuen Mainboards enthalten das für das Booten im UEFI-Modus erforderliche NVMe-Modul.
g-force hat geschrieben:
So 6. Aug 2017, 22:16
Das UBU-Tool bricht bei mir wegen der fehlenden "MMTool.exe" ab.
Einen Link zum AMI Aptio V MMTool v5.0.0.7 findest Du >hier< unter der Rubrik "AMI (UEFI) BIOS Tools", aber nach meiner Ansicht brauchst Du Dein BIOS nicht zu modifizieren, um Deinen Plan zu verwirklichen.
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro mit PCIe-Adapter im RAID-0

#26

Beitrag von g-force » Mo 7. Aug 2017, 21:27

Dieter, vielen Dank für den Link. Das UBU-Tool scheint soweit zu funktionieren, es ist mir möglich, mein BIOS zu modifizieren. Laden kann ich es allerdings nicht, sowohl EZ-Update als auch das EZ-Flash im BIOS verweigern die Annahme. Naja, das ist eine unerledigte Baustelle - es geht noch weiter...
Ich habe heute 2x 960 Pro von Samsung gekauft (2x 512 GB für fast 600€), um mein RAID-0 mit den schnellsten SSD zu verwirklichen. Der Umbau in die Adapter (die ja über einen Kühlkörper mit Wärmeleitpad verfügen) dauert eigentlich nur ein paar Minuten. Ob "Mindfactory" die 2x 960 Evo" zurücknimmt, ist noch ungeklärt - in diesen PC passen sie jedenfalls nicht (nicht mal zusätzlich). Der große Augenblick - werden die SSDs erkannt?

Die Antwort ist NEIN. :cry:
Zuletzt geändert von g-force am Di 8. Aug 2017, 15:39, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Unantastbar
Administrator
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 18:59
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro mit PCIe-Adapter im RAID-0

#27

Beitrag von Unantastbar » Mo 7. Aug 2017, 21:37

g-force hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 21:27
Ob "Mindfactory" die 2x 860 Evo" zurücknimmt, ist noch ungeklärt - in diesen PC passen sie jedenfalls nicht (nicht mal zusätzlich).
Du meinst doch die 960 Evo? Ich denke schon das sie die zurücknehmen.
Gruß, Sven

Benutzeravatar
Thiersee
Support
Beiträge: 323
Registriert: Di 26. Jul 2016, 15:08
Wohnort: Tirol (Österreich)
    Windows 7 Firefox
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro mit PCIe-Adapter im RAID-0

#28

Beitrag von Thiersee » Mo 7. Aug 2017, 22:11

g-force hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 21:27
.....
Der Umbau in die Adapter (die ja über einen Kühlkörper mit Wärmeleitpad verfügen) dauert eigentlich nur ein paar Minuten......
Hi Gunnar,
welche der KryoM.2-Adapter hast du gekauft?

Ich frage nur deswegen, weil ich den mit dem Kühlkörper auch hinten einsetze (mit 960 EVO) und ein klitzekleines "Problem" bei der Montage bemerkt habe:
das Thermo-Etikett auf der Rückseite plus Wärmeleitpad ist etwas zu dick für die Vertiefung des hinteren Kühlkörpers und die Leiterplatte der SSD bildet eine ganz leichte Wölbung, wenn ich die Schraube bis zum Anschlag hineindrehe.
Die SSD läuft ganz gut, aber der hintere KK scheint wirklich nur für SSDs, die hinten gar nichts montiert haben.
Selbstverständlich habe ich den Vorfall beim Hersteller Aqua Computer gemeldet: sie sollten entweder einen etwas dünneren Wärmeleitpad mitliefern, oder die Vertiefung am hinteren KK etwas größer machen; es ist aber minimal.
MfG, Thiersee

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro mit PCIe-Adapter im RAID-0

#29

Beitrag von g-force » Mo 7. Aug 2017, 22:46

Die Adapter sind von der Bauform ideal für die 960 Pro/Evo, passt ideal. Ich bin Schlosser, aber auch mit Feinmechanik (notfalls mit Brille) einigermaßen vertraut. Nochmal: Die SSD werden unter Win10 einwandfrei erkannt, es kann nicht an den Anschlüssen liegen! Die SSD laufen unter Windows 10, ich kann (sofern ein OS installiwert ist) von allen Platten, egal an welchem Anschluß, booten.
Ich kann aber kein RAID kofigurieren, weil die Platten dort nicht angezeigt werden.

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro mit PCIe-Adapter im RAID-0

#30

Beitrag von Fernando » Mo 7. Aug 2017, 23:47

g-force hat geschrieben:
Mo 7. Aug 2017, 22:46
Ich kann aber kein RAID kofigurieren, weil die Platten dort nicht angezeigt werden.
Um Dir bei der Verwirklichung Deines Projektes zu helfen, habe ich heute meine beiden Samsung 960 EVO SSDs in mein Z170-System wieder eingebaut, den bestehenden RAID0-Verbund gelöscht und dann von Null wieder angefangen, um dann Screenshots von meinen BIOS-Einstellungen zu machen.
Wichtige Voraussetzungen:
1. Die SSDs dürfen keinen Bootsektor enthalten (lässt sich einfach durchführen durch Booten von einem USB-Stick mit Win10 und Löschen aller vorhandener Partitionen).
2. Alle BIOS-Einstellungen auf "Optimized Defaults" setzen.
3. Alle anderen Laufwerke sollten abgeklemmt sein (habe ich in meinem Test aus Bequemlichkeit nicht gemacht, ist aber empfehlenswert).
Hier sind Screenshots:
1. Hier siehst Du, dass die NVMe SSDs vom BIOS meines Systems erkannt und im Bereich "Advanced" > "Storage Configuration" gelistet sind:
Bild
2. Nachdem ich den "SATA Modus" auf "RAID" gesetzt hatte, habe ich im Feld darunter beim Punkt "Launch Storage OpRom Policy" die Einstellung "UEFI only" gewählt.
Daraufhin erschienen darunter die zuvor nicht vorhandenen Einstellmöglichkeiten für das "RST PCIe Storage Remapping" für meine 3 M.2-Ports. Die beiden ersten habe ich dann auf "Enabled" gesetzt. Hier ist das Bild:
Bild
3. Dann habe ich die BIOS-Einstellungen gespeichert und danach den Rechner für ca. 1 Minute komplett stromlos gemacht.
Nach dem Wieder-Einschalten und Aufrufen des BIOS war die "Rapid Storage Technology" genannte Utility verfügbar.

4.Das Erstellen des RAID0-Verbundes war dann ein Kinderspiel:
BildBildBild
Zum Schluss habe ich dann im BIOS-Bereich "BOOT" die "CSM"-Einstellung auf "Disabled" gesetzt und konnte danach mit der Installation von Win10 auf den RAID0-Verbund beginnen. Damit Windows das RAID erkannte, musste ich allerdings einen passenden Intel RST RAID-Treiber (mindestens v14.8, besser v15.5) laden, den ich einfach auf den Boot-Stick kopiert hatte.

Ich weiß, dass die BIOS-Einstellmöglichketen bei den verschiedenen Mainboard-Herstellern und deren Produkten sehr unterschiedlich sind, hoffe aber, dass Dir meine Tips helfen.

Zum Thema "Flashen eines gemoddeten BIOS in ein ASUS UEFI-Mainboard" empfehle ich Dir, den Startbeitrag >dieses< Threads durchzulesen. Wenn Dein Board das "USB-Flashback"-Verfahren nicht unterstützt, wird es allerdings etwas komplizierter. Dann solltest Du die von CodeRush geschriebene Anleitung (siehe >hier<) befolgen.

Viel Erfolg wünscht Dir
Dieter
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#31

Beitrag von g-force » Di 8. Aug 2017, 10:45

Hallo Dieter, vielen Dank für deine ausführliche Anleitung!
Ich habe die Anleitung so exakt wie möglich umgesetzt (mein BIOS sieht doch ziemlich anders aus.), leider ohne Erfolg.
Fakt ist, daß alle Platten, die an den Adaptern in den PCIe-Ports hängen, im BIOS nicht angezeigt werden (Ausnahme: Boot-Optionen, Boot-Override). Ich habe es mit Samsung 950 Pro, 960 Evo und 960 Pro getestet, alle Einstellungen durch, keine Chance. Ich werde nun noch andere Adapter kaufen und testen.

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#32

Beitrag von Fernando » Di 8. Aug 2017, 13:44

g-force hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 10:45
Ich werde nun noch andere Adapter kaufen und testen.
An den M.2>PCIe-Adaptern liegt es meines Erachtens nicht.
Ich halte es eher für möglich, dass NVMe SSDs nur dann zu einem Intel RST RAID0 verbunden werden können, wenn sie direkt in den M.2-Slots sitzen.
Ich werde nachher mal testen, ob meine Intel 750 PCIe SSD von der "Intel Rapid Storage Technology" Utility meines Mainboard-BIOSes gelistet und als Kandidat für ein RAID0-Array akzeptiert wird.
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#33

Beitrag von g-force » Di 8. Aug 2017, 16:47

Ich habe zum Testen einen anderen Adapter gekauft, "ASUS Hyper M.2 X4 Mini". Das Ergebnis ist (wie befürchtet): Bei der RAID-Erstellung wird nur die Platte erkannt, die direkt im M.2-Slot steckt.
Der Fehler (oder nennen wir es Einschränkung) muß also im BIOS bzw. im RST-Controller liegen.

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#34

Beitrag von Fernando » Di 8. Aug 2017, 17:13

g-force hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 16:47
Der Fehler (oder nennen wir es Einschränkung) muß also im BIOS bzw. im RST-Controller liegen.
Nachdem ich den angekündigten Test mit meiner Intel 750 NVMe SSD durchgeführt habe, kann ich diese Einschtzung bestätigen.
So sieht es im BIOS aus, wenn ich anstelle der mit den M.2-Steckplätzen meines Boards verbundenen Samsung 960 EVO die Intel 750 in einen PCIe-Slot eingesetzt habe (alle anderen Einstellung blieben unverändert):
BildBild
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#35

Beitrag von g-force » Di 8. Aug 2017, 18:36

Dieter, vielen Dank für deine Mühe! Ich sehe mich nun bestätigt, daß die Erstellung eines RAID mit 2 PCIe-Adaptern ad-hoc nicht möglich ist. Siehst Du sie Möglichkeit, das BIOS dahingehend zu modifizieren, daß man diese Limitierung umgeht und RST auch auf die PCIe-Ports zugreifen kann?

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#36

Beitrag von Fernando » Di 8. Aug 2017, 18:44

Soeben habe ich einen weiteren Test gemacht:
Meine Samsung 950 Pro SSD (= original M.2) habe ich mit Hilfe eines M.2>PCIe-Adapters angeschlossen und dann die erforderlichen BIOS-Einstellungen vorgenommen, um ein Intel RST RAID-Array erstellen zu können.
Ergebnis: Es geht nicht. Die Samsung 950 Pro wird von der Intel RAID-Utility nicht angezeigt.
Das bestätigt die Vermutung, dass für die Erstellung eines aus 2 oder mehr NVMe SSDs bestehenden Intel RST RAID-Arrays die entsprechende Anzahl an M.2-Steckplätzen zwingend erforderlich ist.

Nur der Vollständigkeit halber: Auf der Samsung 950 Pro SSD hatte ich vorgestern die neueste Win10 Insider Preview-Version (Build 16527) installiert. Egal, ob sie direkt am M.2-Port oder via Adapter an einem PCIe-Slot hängt, ich kann problemlos von ihr booten und stelle weder hinsichtlich der Performance noch der Stabilität einen Unterschied fest.
g-force hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 18:36
Siehst Du sie Möglichkeit, das BIOS dahingehend zu modifizieren, daß man diese Limitierung umgeht und RST auch auf die PCIe-Ports zugreifen kann?
Ob diese Möglichkeit besteht, kann ich ad-hoc nicht 100%ig beurteilen, weil ich nicht einmal weiß, bei welchen BIOS-Modulen man da etwas ändern muss, aber das übersteigt meine Möglichkeiten und Fähigkeiten bei weitem.
Mein Rat: Wenn Du aus 2 oder mehr NVMe SSDs ein RAID0 aufbauen willst, solltest Du Dir ein Mainboard zulegen, das mehr als 1 M.2-Port bietet.
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Benutzeravatar
Unantastbar
Administrator
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 18:59
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#37

Beitrag von Unantastbar » Di 8. Aug 2017, 18:58

Fernando hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 18:44
Das bestätigt die Vermutung, dass für die Erstellung eines aus 2 oder mehr NVMe SSDs bestehenden Intel RST RAID-Arrays die entsprechende Anzahl an M.2-Steckplätzen zwingend erforderlich ist.
Ich hatte Gunnar diesen link via FB geschickt. https://rog.asus.com/articles/guides/gu ... for-speed/
Die Anleitung wurde mit dem ASUS Z170-DELUXE Motherboard demonstriert.

Wenn ich es richtig gelesen habe, soll es auch auch bei anderen Asus Boards funktionieren.
Nur leider hat es bei Gunnar nicht geklappt. Gibt es solche großen unterschiede zwischen dem Z170-Deluxe und dem Z170-K was das BIOS angeht?
Gruß, Sven

Benutzeravatar
g-force
Support
Beiträge: 197
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 17:14
Wohnort: Schortens NDS
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#38

Beitrag von g-force » Di 8. Aug 2017, 19:38

Vielen Dank an Dieter und Sven!
Ich habe die von Sven verlinkte Anleitung genau studiert, das BIOS des Z170-Deluxe entspricht fast zu 100% meinem BIOS (Oberfläche). Wie Sven schon sagt: Es soll mit anderen Z170-Mobos genauso funktionieren. Da ich diese Anleitung schon vorher kannte, war dies eigentlich der Grund, warum ich ein RAID-0 bauen wollte. :read:
Dieter, in deinem Forum "Win-Raid" sind viele Threads zum Thema - leider auch sehr lange und komplizierte Threads. Ich habe dort leider nicht annähernd eine Lösung finden können. Ich habe auch etwas Bedenken, dort mit meinem beschränkten BIOS-Wissen einen neuen Thread zu starten. :oops:

Benutzeravatar
Unantastbar
Administrator
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 18:59
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#39

Beitrag von Unantastbar » Di 8. Aug 2017, 20:09

@Gunnar, starte bitte noch einen Versuch.

Alle M.2 SSD's und andere SSD'S + Laufwerke entfernen.
  • 1. 960 Evo im M.2 Slot anschließen
    (Windows vom USB Stick Booten und alle vorhandenen Partionionen (wenn vorhanden) löschen - danach PC herunterfahren)
  • 2. 960 Evo im Adapter anschließen und Punkt 1 entfernen - Danach PC herunterfahren
    (Windows vom USB Stick Booten und alle vorhandenen Partionionen (wenn vorhanden) löschen - danach PC herunterfahren)
  • 3. 960 Evo wieder am M.2 Slot anschließen und PC starten
  • 4. Bios aufrufen und alle Einstellungen auf Standard setzen.
  • 5. Wenn das erlefigt ist und die Einstellungen übernommen worden sind Bios erneut aufrufen
  • 6. Die von mir verlinkte Anleitung Schritt für Schritt und in aller Ruhe abarbeiten.
    (2. Pc wäre nicht schlecht wo du die Anleitung nachlesen kannst)
Wenn du den ersten Schritt der Anleitung machst (F11), sollte der Rechner das Bios verlassen und die Änderungen vornehmen.
Danach die anderen Schritte der Anleitung durchgehen.
Gruß, Sven

Benutzeravatar
Fernando
Support
Beiträge: 53
Registriert: So 14. Aug 2016, 18:38
Wohnort: Jever
    Windows 10 Chrome
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: 2x M.2 960 Evo/Pro,PCIe-Adapter im RAID-0, ASUS Z170-K

#40

Beitrag von Fernando » Di 8. Aug 2017, 20:57

Unantastbar hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 18:58
Wenn ich es richtig gelesen habe, soll es auch auch bei anderen Asus Boards funktionieren.
Nur leider hat es bei Gunnar nicht geklappt. Gibt es solche großen unterschiede zwischen dem Z170-Deluxe und dem Z170-K was das BIOS angeht?
Es gibt erhebliche Unterschiede hinsichtlich der verbauten Hardware und eingebauten Features (z.B. USB BIOS Flashback). Entsprechend unterschiedlich sind auch die BIOSe.
Die von Dir verlinkte Anleitung habe ich mal überflogen. Bei der 1. Variante handelt es sich offenbar um ein "Software-RAID". Wesentlich interessanter ist die 2. Variante mit dem Intel RST RAID. Der Test wurde offenbar mit 2 Samsung SM951 SSDs gemacht, aber von dieser Sorte gibt es 2 unterschiedliche Modelle, die völlig verschiedene Protokolle nutzen (AHCI bzw. NVMe). Insofern bin ich mir nicht sicher, ob das auch mit 2 Samsung 960 EVO oder 960 Pro SSDs funktioniert.
Mein aktuelles System:
MB: ASRock Fatal. Z170 Prof. Gaming i7, CPU: Intel Core i5 6600K, SSDs: 400 GB Intel 750 NVMe PCIe + 1 TB Samsung 850 EVO, Grafik: Intel HD Graphics 530, BS: Win10 Pro x64

Antworten

Social Media