Dateitypen bestimmten Programmen unter Windows 10 zuordnen

Tools, Installation, Optimierung, Problemlösung rund ums Thema Windows 10
Antworten
Benutzeravatar
Nemo
Support
Support
Beiträge: 884
Registriert: Di 12. Jul 2016, 12:28
Wohnort: Bad Soden am Taunus
    Windows 10 Firefox
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Status: Offline

Dateitypen bestimmten Programmen unter Windows 10 zuordnen

#1

Beitrag von Nemo » Sa 24. Feb 2018, 23:26

Benutzer von Windows 10 bemerken, dass die seit NT-Zeiten bekannte Systemsteuerung (Control.exe) immer mehr Federn lassen muss und dass es außer den unbeliebten "Kundenbindungsmaßnahmen" immer weitere Gängeleien seitens MS gibt.
Tester der Vorschauversionen zu Windows 10 (RS4 und RS5) ärgern sich darüber, dass speziell das Zuordnen von Dateitypen zu gewünschten Programmen zur Mühsal wird.

Mich persönlich stört es bspw., wenn sich Edge bei jeder möglichen oder unmöglichen Gelegenheit die PDF-Dateien krallt.

Um dem abzuhelfen, wurden in die verlinkte Diskussion bei Deskmodder eingebracht
  1. Default Programs Editor
    Mit dem mir erst im verlinkten Thread bekanntgewordenen Programm habe ich selbst noch nicht gearbeitet.
    Zu beachten ist hauptsächlich,
    • dass die letzte Prgrammversion 2010 freigegeben wurde und
    • dass ein .NET-Framework 3.5 vorausgesetzt wird.
    Daher beschränke ich mich auf
  2. Associate.exe
    Der Kommandozeilenbefehl Associate.exe wurde von MS im Rahmen der Ressource Kits für Windows NT 4.0 und Windows 2000 bereitgestellt.
    Auf die Eingabe von Associate.exe oder auch Associate.exe /? in der Kommanozeile bekommt man eine Hilfestellung mit der Syntaxbeschreibung
    (hier habe ich insofern korrigiert, als jedes der optionalen Argumente - daher in eckigen Klammern! - für sich und nicht en bloc optional ist):

    Code: Alles auswählen

    ASSOCIATE .ext filename [/q] [/d] [/f]
    
      .ext          Extension to be associated.
      filename      Execuatble program to associate .ext with.
      /q            Quiet - Suppresses all interactive prompts.
      /d            Delete - Deletes the association if it exists.
      /f            Force - Forces overwrite or delete without questions.
    
    Examples:
      Associate .Lst NotePad.Exe
      Adds the association of .Lst with Notepad.Exe.
    
      Associate .Lst /d
      Deletes the association of .Lst from Notepad.Exe.
    
      Associate .Lst
      Returns the association for .Lst if it exists.
    
    Return Value:
      A return value of zero indicates success.
    
    Zu ergänzen wäre,
    • dass (natürlich) Adminrechte erforderlich sind,
    • dass Associate.exe im Suchpfad liegen sollte,
    • dass das mit der Erweiterung (extension) zu verknüpfende Programm qualifiziert, d. h. mit komplettem Pfad, angegeben werden muss, sofern es nicht im Suchpfad liegt,
    • dass per Batchdatei ein ganzes Bündel dieser Zuordnungen abgesetzt werden kann, wenn Windows mal wieder meint, alles besser wissen zu müssen und
    • die ansonsten recht hilfreiche Seite SS64.com das Tool wohl beschreibt,
      aber keine Möglichkeit zum Herunterladen bietet. Dem helfen wir HIER aber ab.
    Die für dieses Foum erstellten Beiträge speichere ich übrigens mit *.BBC (für BBCode) ab und verknüpfe diese Erweiterung mit Notepad++.
Die beiden genannten Programme sind auch unter den Vorgängern von Windows 10 einsetzbar.
Ob das auch in künftigen Versionen so bleiben wird, kann ich natürlich nicht vorhersehen; Redmond liegt bekanntlich in einer ganz anderen Zeitzone.
Feedback ist - wie immer - gern gesehen von
Nemo

Nachtrag vom 25.02.2018:
Moinmoin@Deskmodder.de hat auf meine Anregung hin auch eine Anleitung zu Associate.exe in sein Wiki aufgenommen.

Antworten

Social Media